Zurück zum Content

Die besten kostenlosen Kreditkarten

In letzter Zeit habe ich mich ein wenig mit dem Thema beschäftigt, welche Kreditkarte für mich am besten ist. Und dabei habe ich festgestellt, dass eine kostenlose Kreditkarte alleine nur schwierig alle Bedürfnisse erfüllen kann. Vor allem wenn man sie auch auf Reisen nutzen will. Deshalb will ich euch gleich drei vorstellen.

Ich brauche keine Kreditkarte

Diese Aussage hört man in Deutschland oft. Schließlich zahlt man ja sowieso bar oder zur Not mit der Girokontokarte. Für Einkäufe im Internet, das Buchen von Reisen und viele andere Dinge im Internet braucht man aber eine Kreditkarte um kostenlos bezahlen zu können. Auch auf Reisen verlangen die meisten Hotels mittlerweile eine Kreditkarte, statt einer Kaution. Weiter erlauben einige Karten auch das kostenlose Bezahlen und Abheben im Ausland. Das kann eure Kontokarte nicht.

Der Grund für die Ablehnung ist in Deutschland tief verwurzelt. Der Durchschnittsbürger macht nicht gerne Schulden. Mir geht es nicht anders. Doch das „Kredit“ im Namen täuscht. Die vorgestellten Karten funktionieren entweder wie die gute alte Prepaid-Karte oder ermöglichen eine 100%ige Rückzahlung. Das heißt ihr nehmt keinen Kredit auf, sondern zahlt am Ende des Monats einfach eure gesammelten Ausgaben.

Drei kostenlose Kreditkarten

Ich bekomme natürlich von keinem Anbieter Geld. Auch die Links sind KEINE Partnerlinks. Das heißt ich profitiere nicht davon, wenn ihr euch eine solche Kreditkarte holt. Zum weiteren Vergleich kann ich euch Check24 empfehlen.

Barclaycard (VISA)
Meine „Haupt-Kreditkarte“. Und das obwohl die Kreditkarte sich weder für das Bezahlen im Nicht-Euro-Ausland, noch zum Geld abheben lohnt. Für beides werden satte Gebühren erhoben. Im Grunde nutze ich die Karte nur um im Netz zu bezahlen und um sie im Hotel abzugeben.
Auch als Student habe ich einen Kreditrahmen von 1500€, was sich sehen lässt. Der Hauptgrund aber war für mich, dass kein neues Girokonto nötig ist. Dank Lastschriftverfahren, wird mir immer im nächsten Monat das Geld selbstständig abgebucht. Ein Service, den nicht alle bieten. Das ist praktisch, weil ein Girokontenwechsel sehr aufwendig ist. Weiter möchte ich gerne bei meiner Hausbank bleiben, die bietet aber nur recht teure Kreditkarten an (In meinem Fall die Sparkasse).

Consorscard (VISA)
Die wohl beste Kreditkarte für Reisen, die es kostenlos gibt. Mit der Karte kann man auch in Fremdwährungen kostenlos und weltweit Geld abheben UND bezahlen. Das kann die oft gelobte DKB Visacard nicht. Sie wird zwar von den meisten Reisebloggern empfohlen, doch wer z.B. in den USA mit Kreditkarte bezahlen will, zahlt eine Fremdwährungsgebühr. Einzig das Geldabheben ist kostenlos.

Wo Licht ist, da ist natürlich auch Schatten. Im Grunde, der selbe Nachteil wie bei der DKB-Karte. Auch bei Consors muss man vor dem Benutzen der Kreditkarte das inkludierte Girokonto aufladen. Davon wird dann, wie bei einer Debitkarte üblich, sofort der Betrag von der Kreditkarte beglichen. Ebenso als würdet ihr mit eurer Girokarte bezahlen, nur eben auch im Ausland kostenlos.

PayVIP (Mastercard)
Die „Ersatzkarte“. Wer auf Nummer sicher gehen will, dass man immer eine akzeptierte Karte hat, sollte auch eine Mastercard erwerben. Hier bietet sich die payVIP Karte von Advanzia an. Auch bei ihr ist das Bezahlen mit allen Währungen kostenlos. Das Zahlungsziel beträgt mehrere Wochen, man muss jedoch daran denken den Betrag selbst per Überweisung zu begleichen.

Geld abzuheben empfiehlt sich dagegen nicht. Schon ab dem ersten Tag entstehen Gebühren. Wer also doch einmal am Geldautomaten zur payVIP Karte greifen muss, der sollte umgehend die Rechnung per Überweisung bezahlen.

Wie sicher ist das Ganze?

Mir ist klar, dass vielen die etwas unbekannteren Banknamen Sorgen bereiten können. Doch ich kann euch entwarnen, alle drei Karten sind ebenso zuverlässig wie eure Sparkassenkarte. Ihr müsst bei einer Kreditkarte jedoch eines beachten. Falls ihr den Geldbeutel verliert, oder er gar gestohlen wird, müsst ihr die Karte umgehend sperren. Das geht mit einem Anruf. Also kein Grund zur Sorge.

Ich hoffe, ich konnte euch helfen, da die offiziellen Vergleichsportale oft nicht wirklich auf den Endverbraucher zugeschnitten sind. Ihr könnt übrigens auch absolut bedenkenlos mehrere Karten gleichzeitig haben. Auch das Kündigen kostet nichts.

 

4 Comments

  1. möp möp

    DKB Kreditkarte besonders gut wenn du reisen willst. Aber Allgäu ist ja schließlich schon Ausland genug.

    • Josty Josty

      Ich habe auch die DKB Karte – für mich ist die Consors Kreditkarte noch besser.

  2. Kreditkarten sind meiner Meinung nach ein muss. Es gibt so viele Anwendungsbereiche und schraubt man seiner Erwartungen ein wenig zurück findet man relativ leicht ein passendes Exemplar. Sollte in jeden Geldbeutel gehören.

    • Josty Josty

      Genau deswegen habe ich den Text geschrieben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.