Zurück zum Content

Blogroll

Hier stelle ich euch eine Liste meiner Lieblingsblogs vor. Diese wähle ich nach Thema, Sympathie, Schreibstil und Design aus. Letzteres scheint oberflächlich, doch ein schlechtes Design nervt einfach. Die Texte in einem kaum lesbaren Blog müssen schon sehr gut sein, damit ich mir einen schlechten Kontrast / katastrophale Schriftwahl / Menüführung aus den Neunzigern oder Vergleichbares antue. Solche Probleme hat natürlich keiner der folgenden Blogs:

Kleinere Blogs:

Triathlon-Tipps: Der Titel ist eigentlich selbsterklärend. Die Tipps sind zwar eher an Halbprofis gerichtet, liefert Laien aber trotzdem nützliche Hinweise.
75grad: Ein Münchner Blog über Räder. Speziell geht es dabei um Rennräder und Fixed Gears.
LeuMund: Diesen Blog habe ich über die Münchner Ironblogger kennengelernt. Es geht um Technologie, Wirtschaft und Konsum.
Gentle-rocker: John, der Blogger von gentle-rocker, ist einer meiner längsten „Berater“ aus der Bloggerszene. Er hat mir in der Anfangsphase oft mit Rat und Tat zur Seite gestanden.
Admartinator: Der Technik- und Laufblog ist designtechnisch einer der besten und innovativsten. Leider erscheinen momentan nur wenige Texte.
Knuspermagier: Ein privater Blog der angenehmen Seite. Fotos von Konzerten, Landschaft und vielen weiteren Motiven.
Martinggiesler: Mit 120sekunden hatte Martin Giesler einen der besten Medienblogs, mittlerweile verkommert der Nachfolger davon leider ein bisschen.
Schreibsuchti: Meine beste Neuentdeckung: Ein Blog über das Bloggen, ohne dass versucht wird, den Oberlehrer zu spielen.
KaiThrun: Ein Blog, ähnlich wie JKB, über alles was den Autor interessiert. Dabei findet er immer wieder spannende Themen.
Klonblog: Ein Designblog auf dem man immer wieder neue Produktdesigns sieht. Weiter werden innovative Werbekampagnen vorgestellt.
Gehlhaar: Meine Freundin hat mich auf den Blog hingewiesen. Die Autorin schreibt über ihr Leben im Rollstuhl und die teils komischen Sichtweisen von Unbeteiligten.
Tanjapraske: Eine der wenigen „Kulturbloggerinnen“ in Deutschland und weiter eine Ironbloggerin aus München mit großen Fachwissen.
Anidenkt: Eine sehr sympathische Reisebloggerin, die sich nicht so wichtig macht. Eine weitere Münchner Ironbloggerin (Wir haben einen tollen Frauenanteil).

Bekannte Blogs

Spreeblick: Der erste Blog, den ich gelesen habe. Für mich ist Johnny Haeusler ein großes Vorbild, auch wenn ich nicht mehr so oft auf spreeblick.com vorbei schaue.
KaiMüller: Der ehemalige „Stylespion“ ist ein großartiger Fotograf und einer der bekanntesten deutschen Blogger.
DerPostillon: Der bekannteste Satireblog. Kaum zu glauben, dass einem einzigen Autor so viel Unsinn einfällt. Immer ein großer Spaß!
Karrierebibel: Eine Pflichtlektüre für jeden der sich in den nächsten Jahren bewerben muss. Es gibt wahre Expertentipps.
StadtBremerhaven: Ein komischer Titel für einen Technikblog. Trotzdem hat Caschy seit Jahren den wohl besten Blog über das Internet in Deutschland.
Mobilegeeks: Nicht ganz so gut wie StadtBremerhaven, aber dennoch eine sehr informative Seite für alle Geeks und Nerds
Amypink: Ein reiner Boulevard Blog von und für Berliner Hipster. Trotzdem erscheinen immer wieder lustige Geschichten.
LousyPennies: Es geht hier um die Monetarisierung von Internetseiten. Auch wenn das nicht mein Ziel ist, gibt es doch immer wieder gute Anregungen.
DanielBroeckerhoff: Der private Blog eines Fernsehjournalisten, leider verlinkt er in letzter Zeit hauptsächlich seine Fernsehbeiträge.
Planetbackpacker: DER deutsche Reiseblog. Es gibt wirklich viele erstaunliche und ungewöhnliche Reiseberichte und viele Expertentipps.
Gutjahr: Ein A-Liga Blogger Deutschlands. Als Mitglied bei Krautreporter und Mitgründer von Laterpay, bemüht er sich ganz nebenbei auch noch um unsere Zukunft.

Wer noch weitere Vorschläge hat – nur her damit!

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.