Zum Inhalt springen

Josty intensiv: Die Linke – Eine neue DDR?

Als letzte im Bundestag vertretene Partei möchte ich mich heute mit der Linken beschäftigen. Sie ist die Partei, die am radikalsten links ist und im Bundestag verteten ist – manche sagen, sie sei die Nachfolgepartei der SED.

Image and video hosting by TinyPic

In der Netzpolitik ist die Linke so gut wie gar nicht vertreten. Beim Urheberrecht versucht sie es beiden Seiten recht zu machen (Künstlern und Abnehmern) – dies hört sich schwer nach einen unrealistischen Spagat an. Ob man der Linken vertrauen kann, wenn es um die Freiheit im Netz geht, muss jeder selbst wissen.

In den wichtigeren Themen fordern die Dunkelroten eine Hartz-IV-Reform, also eigentlich einfach eine Erhöhung. Außerdem soll es einen gesetzlichen Mindestlohn von 10€ geben, der so utopisch hoch ist, dass dadurch wohl viel mehr Menschen das neue Hartz-IV beanspruchen müssten.

Außerdem will die Linke einen Spitzensteuersatz von 50% ab einem Einkommen von 60 000 Euro im Jahr. Jemand mit einem solchen Einkommen ist aber meiner Meinung nach noch nicht reich und sollte nicht so extrem beansprucht werden, weil man dadurch die Kaufkraft doch sehr einschränkt.

Was mir dagegen gut gefällt, ist, dass alle Abschreibmöglichkeiten – außer Penderpauschale und Nacht-, Sonn- und Feiertagszuschläge – wegfallen sollen. Dies wäre eine deutliche Vereinfachung des Steuersystems. Stattdessen soll es eine Börsenumsatzsteuer geben.

Die Linkspartei setzt sich dafür ein, dass Deutschland keine Auslandseinsätze mehr durchführt. Dies hört sich sehr gut an, allerdings würde Deutschland dadurch aufhören, Verantwortung zu tragen!

Die Linke ist eine Partei mit utopischen und häufig rein populistischen Forderungen! Allerdings hat sie mit Oskar Lafontaine und Gregor Gysi, zwei ausgezeichnete Retoriker auf ihrer Seite. Die beiden werden mit Sicherheit dafür sorgen, dass die Linke in den Bundestag einzieht und das sicher mit einigen Sitzen.

Leider muss ich auch bei dieser Partei sagen: sehr kritisch! Ich hoffe, die SPD lässt sich auf Bundesebene nicht doch zu einer Koalition hinreisen und man orientiert sich mehr zur Mitte. Das sollte übrigens auch die Linke tun.

Die anderen Parteien findet ihr hier.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen