Zum Inhalt springen

Was bedeutet eigentlich…: creative commons

In dieser Artikelreihe werde ich euch etliche, im Internet übliche Fachbegriffe erläutern. Die meisten von euch werden die Begriffe kennen, wenn es allerdings gilt, sie zu erklären, bekommen nicht so netzafine Leser Probleme. Deshalb werde ich Begriffe wie creative commons, RSS, SEO und viele andere in der nächsten Zeit erklären. Wenn meine Texte Fehler enthalten, dann schreibt sie mir in den Kommentaren.

Die cc-Lizenz ist auf dem Vormarsch und keiner außer den Internetbewohnern weiß davon; Das muss sich ändern! Immer mehr Künstler, egal ob Fotograf, Musiker oder Regisseur  – es gibt mehr und mehr Werke unter der creative commons Lizenz.

Die offizielle Seite der cc erklärt ihren Vorschlag für ein neues Urheberrecht zwar ziemlich gut, dennoch will auch ich es kurz zusammenfassen:
Wenn ein Werk unter cc-Lizenz veröffentlicht wird, dann kann der Hersteller einige Regeln bestimmen. So kann er – oder sie – es für nichtkommerzielle Zwecke kostenlos anbieten und verschiedene Bedingungen aufstellen, wie die Namensnennenung.

Eine berechtigte Frage ist jetzt – wo findet man Werke unter cc? Bei Musik geht es noch am einfachsten: Hier kann ich die Plattform jamendo empfehlen, auf der ich auch die großartige Band Loudog gefunden habe.

Bilder dagegen findet man am leichtesten auf flickr, wo ziemliche viele Nutzer ihre Bilder unter creative commons Lizenz veröffentlichen. Am schwierigsten ist es bei Videos, dort kann ich noch am ehesten vimeo empfehlen.

Ich hoffe, ich konnte euch diese neue Form von Urheberrecht ein bisschen näher bringen und Unklarheiten aus dem Weg schaffen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen