Zum Inhalt springen

FC St. Pauli ist zurück in der 1. Liga

Gestern haben sie es geschafft – nachdem sich der Hamburger Traditionsclub erst 2007 in die 2. Bundesliga zurückgekämpft hat, sind sie nun wieder im Oberhaus des deutschen Fußball. Unter Trainer Holger Stanislawski perfektionierte die Manschaft und der Kapitän Fabio Morena den Konterfußball. Doch die Tatsache, dass die Paulianer in dieser Saison die meisten Tore geschossen haben, beweist, wie gut die Offensive der Hamburger ist.

Auch wenn ich mich freue, mein Lieblingsteam im nächsten Jahr in der Bundesliga zu sehen, so sehe ich auch einige Entwicklungen des FC St. Pauli kritisch. Im Millerntor-Stadion gibt es zwar nach dem Umbau auch weiterhin mehr Steh- als Sitzplätze, seit Neustem gibt es aber auch eine VIP-Lounge und Business-Plätze. Durch diese „Bonzen-Plätze“ wird mit Sicherheit ein Teil der einmaligen Stimmung verloren gehen.

Trotz der neuen Richtung von Corny Littmann, gibt es auch einige Dinge, die er nicht wagt anzutasten. So heißt das Stadion auch in Zukunft nicht „Firmenname-Millerntor-Stadion“, die letzten 7 Minuten vor dem Spiel bleiben auch weiterhin den Fangesängen vorbehalten und auch der Spielstand wird nicht von einem Konzern präsentiert.

Alles in Allem kann man also gespannt sein auf die Zukunft des Kiez-Clubs! Ich werde mir in der nächsten Saison ein Spiel live anschauen – und euch berichten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen